15. Schweizerischer Stromkongress
ONLINE - AM 14. Januar 2021

Am Stromkongress geht es um die Zukunft der Branche. Dieses Mal, am 15. Kongress, trifft dies ganz besonders zu: Der Wandel der Branche hat sich mit Corona nochmals akzentuiert. Vieles muss neu gedacht werden. Auch das Kongressformat mussten wir in diesen speziellen Zeiten überdenken: Der Stromkongress findet 2021 mit einem kürzeren aber hochspannenden Programm statt – und zwar mit einem Live Stream. Seien Sie aus Ihrem Homeoffice, Büro oder vom Sofa mitten im Geschehen.

Der Kongress 2021
«Wandel – neu denken»

Wandel ist für die Energiebranche nicht neu. Digitalisierung, Elektrifizierung und der Ausbau und Erhalt der erneuerbaren Energien sind nicht nur Herausforderungen, sondern machen die Strombranche auch zu einer Schlüsselbranche für die Zukunft. Die Corona-Krise hat erneut deutlich gemacht, wie fundamental wichtig die Versorgungssicherheit ist. Die Branche war gut auf die Krise vorbereitet. Doch soll dies so bleiben, muss ein Wandel im Denken von Politik und Gesellschaft stattfinden. Auch wenn der direkte ökonomische Impact auf die Strombranche weniger stark war als in anderen Sektoren, hat die Krise doch einen neuen Blick auf die Situation erzwungen und sehr direkte Auswirkungen auf die Arbeitswelt und die laufende Transformation erfordert.

Stromkongress Image

«Wandel – Neu denken»
Highlights 2021

Simonetta Sommaruga

Simonetta Sommaruga arbeitete ab 1993 als Geschäftsführerin der Stiftung für Konsumentenschutz. Zwischen 1997 und 2005 war sie Gemeinderätin in Köniz; von 1999 bis 2003 war sie Nationalrätin. Ab 2003 bis 2010 vertrat sie den Kanton Bern im Ständerat. 2010 erfolgte die Wahl in den Bundesrat. Von 2010 bis Ende 2018 stand sie dem EJPD vor, seit 2019 ist Simonetta Sommaruga Vorsteherin des UVEK. 2015 war sie Bundespräsidentin und aktuell bestreitet sie 2020 ihr zweites Präsidialjahr.

Simonetta Sommaruga

Bundespräsidentin und UVEK-Vorsteherin
Peter Kreuz

Dr. Peter Kreuz ist Unternehmer, Spiegel-Bestsellerautor und Gründer von ‘Rebels at Work’. Leidenschaftlich gerne unterstützt er Führungskräfte und ihre Teams dabei, in einem Umfeld der Disruption, Digitalisierung und tiefgreifenden Veränderung erfolgreich zu navigieren. Peter hat in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften promoviert, war Manager bei Andersen Consulting und Marketing Professor an der Wirtschaftsuniversität Wien. Sein aktuelles Buch: Vergeude keine Krise!

www.foerster-kreuz.com

Peter Kreuz

Inhaber, Gründer 'Rebels at Work'

Die Corona-Krise zwingt die Gesellschaft zu Veränderungen, zum Verzicht auf wertvolle Güter und auf Freiheiten. Das bringt Herausforderung aber auch das Potenzial für eine Neudefinition wirtschaftlicher, politischer und sozialer Aspekte, die auch für die Energietransition relevant sind. Die Krise zwingt uns, den Wandel neu zu denken. Nur so wird es gelingen, ein resilientes, nachhaltiges und erschwingliches Energiesystem der Zukunft zu schaffen.

Welchen Herausforderungen steht die Strombranche gegenüber? Was ist geblieben, was ist neu? In der Krise ist sich jedes Land selbst das nächste. Was bedeutet dies für die Versorgungssicherheit? Bedeutet die Krise auch Aufbruch zu neuen Ufern? Welche Lehren ziehen wir für die Energiebranche national und international? Sind Politik und Energieversorgungsunternehmen in der Lage, den benötigten Wandel neu zu denken und was bedeutet der Wandel für Arbeitswelt und Leadership?

Freuen Sie sich auf spannende nationale und internationale Top Speaker, Diskussionen und gewinnen Sie neue Einblicke und Impulse zu Transformation und Führung. Durch den Anlass führt Sie wiederum Moderator Urs Gredig.

Jetzt zum
Stromkongress anmelden